Compuware zAdviser erhöht Qualität und Effizienz des Mainframes

  • Maschinelles Lernen zur Messung von DevOps-Prozessen

  • Erfasst Anwendungsqualität und Entwicklungsgeschwindigkeit

  • Fundierte Entscheidungen auf Basis von KPIs möglich

Neu-Isenburg, 03. April 2018Compuware bietet ab sofort die kostenfreie Lösung zAdviser für Support-Kunden an. Das innovative Produkt nutzt maschinelles Lernen, um kontinuierlich die Mainframe-DevOps-Prozesse und Entwicklungsergebnisse zu messen und zu verbessern. Auf Basis von KPIs erfasst zAdviser die Qualität der Anwendungen, die Geschwindigkeit der Entwicklung und die Effizienz des Entwicklungsteams. Damit können IT-Führungskräfte fundierte Entscheidungen treffen.

Die genutzten KPIs wurden auf Basis ausführlicher Studien mit Kunden entwickelt. Sie entsprechen den in der Forrester-Studie „Use Four Key Categories To Measure What Matters In Continuous Deployment“ vorgeschlagenen Indikatoren.

Funktionsweise

zAdviser nutzt analytische Modelle, um Korrelationen zwischen Verhaltensweisen von Mainframe-Entwicklern und Mainframe DevOps KPIs  zu erkennen. Diese bilden die besten verfügbaren Nachweise für die Auswirkungen von Entscheidungen in den Bereichen Prozesse, Training und Tools auf die Ergebnisse des digitalen Business. In Kombination mit entsprechenden Empfehlungen können Manager die Mainframe-DevOps-Prozesse deutlich beschleunigen und verbessern.

Auch Unternehmen, welche die Mainframe-Entwicklung ausgelagert haben, erhalten durch zAdviser einen großen Mehrwert. Denn sie können die Analyseergebnisse nutzen, um ihre Geschäftsergebnisse mit der Zeit kontinuierlich zu optimieren.

Mainframe wird immer wichtiger

Große Unternehmen müssen heute Mainframe-DevOps-Prozesse verbessern, da sie immer stärker von Mainframe-Anwendungen abhängen. Laut einer aktuellen Studie von Forrester Consulting im Auftrag von Compuware betreiben 57 Prozent der Unternehmen mit einem Mainframe mehr als die Hälfte ihrer geschäftskritischen Workloads auf dieser Plattform. Dieser Anteil steigt bis 2019 auf 64 Prozent. Gleichzeitig gelingt es Unternehmen nicht mehr, ausgeschiedene Mainframe-Experten zu ersetzen.

„Der Mainframe-Workload steigt – aufgrund moderner Analytik, Blockchain und mehr mobilen Prozessen.  Kundenorientierte Unternehmen sollten daher die Bereitstellung der Anwendungen modernisieren und Innovationshürden beseitigen“, so die Studie. Zudem zeigt sie die Wichtigkeit, auf diese Herausforderungen mit empirischen Erkenntnissen zu reagieren: „KPIs wie mittlere Durchlaufzeit, Anzahl der Epics pro Installation und Metriken für die Automatisierung werden die Geschwindigkeit und Effizienz erhöhen, auch wenn der Fachkräftemangel noch größer wird.“ Die vollständige Studie finden Sie hier.

Jahrelange Expertise integriert

Compuware unterstützt seine Kunden seit über 15 Jahren bei der Qualifizierung, Quantifizierung und Steigerung des Mehrwerts ihrer Compuware-Produkte durch das Value Improvement Program (VIP). zAdviser ist der nächste Schritt in der Entwicklung von VIP und evidenzbasierter Verbesserung der Mainframe-Prozesse. Auf Basis dieser jahrelangen Erfahrung können Unternehmen Mainframe-DevOps modernisieren und die Leistung der Mainframe-Mitarbeiter erhöhen.

zAdviser nutzt dabei:

  • Metriken, die von Compuware-Lösungen erfasst wurden, einschließlich Nutzung von Funktionen
  • Daten, die von der DevOps-Toolchain des Kunden erfasst wurden

Auf Basis der Informationen von Kunden aus verschiedenen Branchen weltweit baut Compuware die branchenweit umfangreichste Datenbank für Mainframe-DevOps auf. In Kombination mit aktuellen Methoden des maschinellen Lernens ermöglicht sie neuartige Einblicke für IT-Führungskräfte. 

Weitere Ankündigung

Compuware hat auch eine neue Weboberfläche für den ThruPut Manager vorgestellt. Sie bietet Mainframe-Mitarbeitern intuitiv nutzbare visuelle Einblicke in die Initiierung und Ausführung von Batch-Jobs, sowie die Auswirkungen dieser Jobs auf die Lizenzkosten für Mainframe-Software.

„Unternehmen können es sich nicht leisten, auch nur ein wenig selbstzufrieden mit der Geschwindigkeit und Qualität zu sein, mit der sie die Kerngeschäftslogik ihrer Mainframe-Anwendungen aktualisieren und weiterentwickeln“, sagt Chris O'Malley, CEO von Compuware. „Mit zAdviser bieten wir nun eine leistungsstarke, faktenbasierte Ressource für IT-Führungskräfte, um ihre kritischen Mainframe-Modernisierungsansätze zu steuern – und somit nachhaltig den optimalen Geschäftswert aus ihren Investitionen in Mainframe-Hardware, -Anwendungen und -Experten zu ziehen.“

Mehr zu zAdviser finden Sie hier.


Über die Compuware Corporation
Compuware befähigt weltweit führende Unternehmen, ihre Mainframe-Umgebungen und -Investitionen so weiterzuentwickeln und voranzutreiben, dass diese den Anforderungen der digitalen Wirtschaft gerecht werden. Die Lösungen, die höchste Standards setzen, ermöglichen IT Professionals mit Mainstream-Fähigkeiten in einzigartiger Weise, Mainframe-Applikationen und -Daten, sowie den Betrieb der Plattform zu verwalten. Erfahren Sie mehr unter http://compuware.com/de/mainframe-softwareloesungen/ .

Folgen Sie uns auf:

###

Pressekontakte
Kim Rooijakkers
Compuware Mainframe Solutions
Tel: + 31-20-890 9203
E-Mail: Kim.Rooijakkers@compuware.com

Silke Rehlaender
Fink & Fuchs AG
Tel: +49-611 74131 13
E-Mail: silke.rehlaender@finkfuchs.de 

For Sales and Marketing Information

Compuware Corporation, One Campus Martius, Detroit MI 48226, 800-266-7892, www.compuware.com

Copyright © 2018, Compuware Corporation. All rights reserved. The Compuware products and services listed within this release are trademarks or registered trademarks of Compuware Corporation.